Beiträge von Schmarti

    Zu 1.: Ja du kannst einstellen, dass er automatisch entriegelt, sobald du in P gehst, dann musst du als Fahrer nicht mehr 2x ziehen (und alle anderen auch nicht, wenn du vorher in P bist)
    Zu 2.: Wie hast du das Handy verbunden? Wenn du das iPhone per Bluetooth verbunden hast, dann musst du mal den Lautstärkenregler auf dem iPhone während des Telefonats hoch stellen, dann speichert sich das das iPhone wieder. Bei Android kann ich es dir nicht sagen.

    Ist ja bei jedem Auto mit CarPlay so und nicht nur beim Smart.

    Wie gesagt es ist eine Einschränkung in iOS, da kann der Fahrzeughersteller herzlich wenig machen, wenn Apple die Schnittstelle im Handy nicht für andere Apps freigibt und somit die anderen Navi-Apps einfach keine Daten an diese Schnittstelle geben können und somit das HUD nicht funktioniert. Also ja das Problem besteht bei jedem Hersteller.

    Natürlich hat Apple das deswegen beschränkt, weil sie wollen, dass man die Karten-App verwendet. Aber das haben Sie bei CarPlay häufiger so gemacht, dass es am Anfang nur für ihre eigenen ging und später dann auch für Drittanbieter.

    Ich bezweifle, dass es rein aufs Geld ankommt, weil dann hätte Google sich das Recht schon lange gekauft.


    Somit um das zusammenzufassen: Es ist kein Problem das Smart lösen kann und es hat jeder KFZ-Hersteller. Deswegen sollte jeder der CarPlay verwendet und ein HUD mit anderen Navi-Apps verwenden möchte sich bei Apple beschweren, wenn sich da genug beschweren wird das irgendwann auch bei Apple geändert. Sieht man sehr gut in der allgemeinen Entwicklung von CarPlay

    Apple Karten im Tacho bzw. Head-Up-Display angezeigt werden und bei Android Auto nur Google Maps

    Soweit ich weiß geht unter AA mittlerweile jede Navigations-App. Unter iOS ist das eine Einschränkung, die Apple macht. Also müssen wir alle Apple auf die nerven gehen, dass die das mit dem nächsten iOS für andere Navi-Apps öffnen!

    Wenn die Batterie der RDKS leer sind, dann gibt es keine Reifendrucküberwachung mehr und das Auto zeigt dir die ganze Zeit einen Fehler beim Reifendruck an.

    Soweit ich weiß ist dies mittlerweile auch ein Mangel, mit dem du nicht durch den TÜV kommst, also solltest du den RDKS gegen neue ersetzen, sobald diese leer sind.

    Bei meinem hat der RDKS in den Winterreifen 5 Jahre gehalten, die Sommerreifen waren nach 7 Jahren noch mit den Original RDKS ab werk unterwegs. Ich habe aber auch schon Fahrzeuge gehabt, bei denen der RDKS nach 8-9 Jahren noch aktiv waren. Wurden dann aber abgestoßen, also keine Ahnung wie lange die dann wirklich gehalten haben.

    Die RDKS gehen bei Stillstand irgendwann in einen Schlafmodus. Ich weiß nicht, ob das schon passiert, wenn man nur parkt, oder ob das eher eine Funktion ist, die Batteriespart, wenn man zwischen Sommer- und Winterreifen wechselt.


    Aber das ist alles ein müßiges Thema, weil Reifendrucküberwachung ist heutzutage bei allen neuen Fahrzeugen Pflicht. Und entweder werden passive Systeme über die ABS-Sensoren realisiert, oder es sind aktive Systeme mit RDKS verbaut. Was verbaut wird, entscheidet der Hersteller. Ich persönlich würde immer zu den aktiven RDKS tendieren, weil ich dann wenigstens direkt im Fahrzeug nachsehen kann, wie viel Luftdruck ich noch auf den Reifen habe und mir das regelmäßige Prüfen an der Tankstelle sparen kann.

    Du kannst machen was du willst, du brauchst beim Smart aufgrund des aktivem Reifendruckkontrollsystems halt nur Ventile mit kompatiblem RDKS.

    Die ganzen Märchen, dass du da Ventile tauschen musst beim Reifenwechsel usw. sind alle nur Märchen. Das einzige was du da tauschen musst sind die RDKS, wenn die Batterie dadrin leer ist, aber das ist dann unabhängig vom Reifenverschleiß. Irgendwann ist da einfach die Batterie leer und du bekommst keinen Reifendruck mehr und dann musst du eben einen neuen RDKS verbauen lassen.

    Also wenn es dich so sehr stört, dass da Gummiventile dran sind, fahre zu deinem nächsten Reifenhändler, lasse dir passende RDKS mit Stahlventilen bestellen und einbauen und sei glücklich damit. Bei meinem letzten Fahrzeug brauchte ich irgendwann neue RDKS (Batterie war leer) und da hat mich mein Händler gefragt, ob ich lieber für 2€ mehr die Stahlventile haben möchte, weil das schöner aussieht.

    Wurde im CarPlay Thema schon ausführlich behandelt. Apple erlaubt aktuell nur für Apple Karten die Übertragung ans HUD. Ist eine Einschränkung von iOS, dass keine anderen Navigationsapps diese Schnittstelle aktuell benutzen dürfen.

    Und wie oft sind dir schon die Ventile kaputt gegangen?

    Aber wenn du unbedingt Stahlventile brauchst um dich sicher zu fühlen (übrigens dein Reifen kann auch so platzen, oder du fährst dir was rein und hast plötzlichen Druckverlust auf der Autobahn) dann kauf dir halt im Zubehör andere passende RDKS mit Stahlventilen. Kostet dann halt im Zweifel viel Geld für eine unnötige Veränderung. Wenn die Gummiventile Probleme bereiten würden und nicht sicher wären, dann wären die schon längst verboten in der EU

    Seid doch froh dass Smart die Betriebsbremse mit nutzt oder wollt ihr lieber nach 3 Jahren die Bremsen erneuern weil sie vergammelt sind? Da ist es mir schon lieber wenn diese immer einsatzbereit sind und vernünftig funktionieren.

    Ich hätte ja gerne, dass Smart die Bremse automatisch benutzt, wenn die Rekuperation nicht mehr möglich ist, um immer das gleiche Verhalten des OPD zu haben.

    Wass ist normal ich bin 120kmh gefahren bis zum Laden

    Beim LFP (#1 Pro) gab es hier einige Berichte über deutliche Leistungseinbußen bei niedrigem SoC. Deswegen ja auch meine Frage nach dem Modell, dass er fährt. Aber wie tnotb666 schon geschrieben hat, sind bei 7% SoC mit dem #1 Premium noch 160 km/h möglich, also würde ich sagen ja, er fährt bis dahin noch normal.